Oberflächenbehandlung mittels kataphorese

Die Lackierung mittels Kataphorese ist eine Oberflächenbehandlung, um Gegenständen aus Metall und anderen Legierungen eine besondere Widerstandsfähigkeit gegen chemische und umweltbedingte Korrosion zu verleihen.

Die Anlage zur Hepoxy-Lackierung der neuesten Generation ermöglicht die Bearbeitung von bis zu 6,5 m langen Gegenständen.

Die Kataphoresebehandlung auf Hepoxy-Basis sorgt für eine vollständige Ummantelung von Gegenständen mit Homogenität und konstantem Durchmesser.

Sie wird bei Elektrotauchlackierungen eingesetzt, ist jedoch auch als Grundierung für eine anschließende Pulverbeschichtung empfehlenswert, sofern höchste Anforderungen an Adhäsion, Resistenz und Feinbearbeitung gestellt werden.

Die Anlage für die SCHWARZE KATAPHORESE ist mit folgenden Phasen ausgestattet:

• Entfetten durch Sprüh- und Tauchverfahren
• Beizen
• Aktivieren
• Zinkphosphatieren
• Kataphorese (Hepoxy-Produkt mit hoher Durchdringungsrate)

 

Linie G2

Maximale Abmessungen für die Bearbeitung: 6500 L x 1800 B x 2500 H (mm)
Belastbarkeit: 1.500 kg

 

Qualität

Qualität Das Unternehmen mit einem nach UNI EN ISO 9001:2008 zertifizierten Qualitätssicherungssystem Eintreten ›

Serviceleistungen

Serviceleistungen Arco Srl bietet seinen Kunden eine Reihe von Serviceleistungen an, um stets über zeitgemäße Geräte und Lösungen... Eintreten ›